Hallo ihr Lieben, 

diesen Sommer gibt es einen großen Trend – schulterfreie Oberteile. Ich muss zugeben, ich schummle etwas für diesen Beitrag. Die Bilder von diesem Post sind letztes Jahr am Ende des Sommers entstanden. Kurz nachdem wir das Outfit fotografiert haben, sind die Temperaturen in den Keller gerutscht. Daher fand ich es damals etwas unpassend. Lucky Me! Für diesen Sommer liege ich mit meinem Asos Oberteil genau richtig.

This summer is all about shoulder free tops. But I have to admit, I am cheating a little bit with this post. I shot the pictures of this outfit last year at the end of summer. Shortly after we shooted this look, summer was pretty much over. It just didn’t feel right to post this look. Lucky Me! This summer I have the perfect look with this outfit. 

 

Leider muss ich mich mit diesen Beitrag auch von einer Ära verabschieden. Dies ist das letzte Outfit, welches an meinem Lieblingsshootingplatz aufgenommen worden ist. Wir sind umgezogen und ich habe noch immer keinen Ort gefunden, an dem ich mich so wohl fühle, wie es dort der Fall war. Immer wieder sehe ich diese tollen Bilder von Bloggern, wie sie durch die Stadt streifen. Ich jedoch lebe auf dem Land und falle daher auf wie ein bunter Hund, wenn ich mich vor der Kamera in Pose schmeiße. Ich will auf den Bildern rüber bringen, wie wohl ich mich in meinen Outfits fühle. Wenn ich aber schüchtern bin, weil mich Leute komisch anschauen, während mein Freund zwanzigtausend Bilder von mir macht, dann wird man das auf dem Endergebnis sehen. Von daher geht das Location Scouting weiter.

Sadly an era is ending with this outfit. Those will be the last pictures taken at my most favorite location. We moved and I haven’t found the right picture place, where I feel comfortable enough. Whenever I see those great Blogger picture where they just walk down the street in the city, I love them. But I live on the countryside and I get a lot of attention when my boyfriend is taking a ton of pictures, while I get into the right pose. I want to look as confident on those pictures, as I feel in those outfits. But being stared at, it is just not happening. Therefor the location scouting keeps going. 

Was gibt es für eine bessere Art sein neues Zuhause kennen zu lernen, als mit seinem Freund durch die Gegend zu fahren und alle fünf Minuten zu brüllen „Anhalten, das könnte was sein!“ 😀 Wir haben schon zahlreiche fast Unfälle überstanden, weil ich kurzfristige Richtungswechsel fordere. Und das Alles natürlich im Namen der Kreativität.

What better way to get to know your new home, than driving around with your boyfriend and screaming „Stop, this could be the one!“ every other minute. 😀 We had a lot of almost crashes, because of me demanding last minute turns. What we do for our creativity. 

Besonders gut gefällt mir auch meine Frisur vom letzten Sommer. Dadurch, dass der Sommer damals bereits hinter mir lag, waren meine Haare wunderbar hell, durch die vielen Sonnenstrahlen. Und meine Locken kommen bei dieser Haarlänge sowieso immer am besten raus. Übrigens bin ich seit einem Jahr farbfrei unterwegs. Dadurch, dass ich recht dickes Haar habe, hat mein Haarschopf die Chemie Prozedur eigentlich immer ziemlich gut überstanden. Mich hat es mit der Zeit jedoch einfach nur genervt. Das ständige nachfärben und die Wochen, die ich dann doch immer mit einem Ansatz rumgelaufen bin, weil der Friseurtermin warten musste. Bei meinem letzten Färben bin ich meiner Naturhaarfarbe recht nah gekommen, daher ist das rauswachsen nicht all zu dramatisch gewesen. Wobei ich natürlich noch immer dabei bin es komplett rauswachsen zu lassen. Ich genieße den natürlichen Farbwechsel, den meine Haare nun je nach Jahreszeit vornehmen. Ich werde bestimmt früher oder später wieder in den Farbtopf greifen, für jetzt allerdings finde ich es gut, wie es ist.

I love my last summers hair in those pictures. Because summer almost ended my hair was pretty light during that time. And this lenght is doing great things to my curles. By the way, I am going colorfree since one year now. I have quite thick hair, so all those chemicals didn’t do too much damage to my hair. But I was annoyed by it. I had to recolor my hair like every five minutes. And I was still walking around with an ugly hairline because my hairdresser had to wait. I colored my hair close to my natural haircolor, so growing it out wasn’t too bad….while I am still working on that. I enjoy the natural color change during the seasons. Sooner or later I might drop into a paint pot again, for now I love it the way it is. 

Die Hose ist auch von Asos und noch immer meine Lieblingshose. Die Schuhe sind von Deichmann und müssen diesen Sommer erst noch eingeweiht werden. Also liebe Sonne, come out, come out, wherever you are!

Besonders tolle casual, schulterfreie Oberteile findet ihr übrigens hier von H&M. Sie sind alle sehr zurückhaltend und folgen eher dem 90er Trend, als dem fließend Sommerfestival Look, wie bei meinen Outfit.

Those jeans are from Asos as well, and they are still my most favorite pants. I bought these sandals at Deichmann and they are still waiting to be broken in this summer. So sun, come out, come out, wherever you are!

You find especially nice, casual, shoulderfree tops at H&M. They are all laid back and are going much more for the 90th trend, rather than the summerfestival look, like my outfit. 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: