20160607_125204

In den letzten Wochen und Monaten hat sich mein Leben stark verändert. Noch während ich an einem Blogbeitrag geschrieben habe, hatte sich alles schon wieder gedreht und Neuigkeiten wurden zu old news. Mittlerweile ist etwas Ruhe eingetreten, ich kann wieder geradeaus schauen, klar denken und länger auf den Beinen bleiben als 5 Minuten. Vor einigen Monaten habe ich erfahren, dass ich zum ersten Mal Mama werde. Aufgeregt, überwältigt und mit viel Übelkeit musste ich diese Neuigkeit erst einmal verarbeiten. Die schwierigen ersten Monate haben sich bei mir bis zum 5. Monat ausgeweitet. Man sagt ja immer schwanger sein ist keine Krankheit, aber ich habe mich wirklich schlecht gefühlt. Jetzt hat sich mein Körper an die Umstellung gewöhnt, größere Wehwehchen treten in den Hintergrund und kleinere Quälereien werden alltäglich. Mein Bauch ist bereits sehr schnell gewachsen und meine Garderobe ist dadurch schnell geschrumpft. Einen Beitrag zu meinen Mama Outfits werde ich separat veröffentlichen. In diesem werde ich dann meiner ganzen Frustration und der geballten Faszination zum Thema Dickbauch Mode Luft machen. Heute allerdings ergebe ich mich meinem Nestbautrieb und stelle euch die erste Kleidung vor, die ich für den oder die Kleine ausgesucht habe. Unser Baby scheint etwas schüchtern zu sein und versteckt sich beim Ultraschall gerne. Allerdings bin ich sowieso eher gegen geschlechtsspezifische Babykleidung und kaufe daher jetzt schon drauf los. Ich habe zwei Nichten und profitiere daher in Sachen Babyausstattung sehr von meiner Verwandschaft – Das Babybett ist zum Beispiel noch aus den Zeiten meiner Mutter. Ich finde es toll Möbel zu verwenden, die eine Geschichte mit sich bringen. Und bei den Textilien kann ich mich ja immer noch ausgiebig ausshoppen. 

The last few weeks and even months my life took a drastic change. While I was sitting here and writing blog posts, new things came up and news became old news. Therefore I didn’t really blog. By now I got some peace an quiet back, and I am starting to think straight again. A couple months ago I found out that I am pregnant Excited, overwhelmed and a lot of nausea I needed time to process these news. The terrible first couple of months stretched out to five months during my pregnancy. My body is just starting to getting used to all those changes and pain is slowly going into the background while all those little ailments become a daily routine. My belly already has grown a lot while my selection of clothes is becoming less and less. My post about my maternity clothes will be uploaded soon. Right now I cant hold back my urge for nesting any longer. Therefor I will show you a couple of things that will go into my shopping cart for this little cookie. Our baby is quit shy and hides during the ultrasound. Therefor I dont know yet if I am going to have a boy or a girl. But I am against too much gender-specific clothing anyway. And I just really want to start shopping. I dont need much stuff like furniture since I have two little nieces. Our Babybed for example is still from my mother, when she was a baby. I just love furniture with a soul. And I am able to spend more on textiles like that. 

Heute habe ich mich im Esprit Shop umgeschaut. Esprit ist ja mein kleiner Accessoire Shop, den ich nur in besonderen Glücksfällen noch als Kleiderschrank nutzen kann. Zur Zeit sind diese Sonderfälle natürlich äußerst selten, da ich bereits reichlich zugenommen habe. Was ich mir allerdings jetzt kaufen werde, ist der Esprit Badeanzüge für werdende Mamas. Nachdem meine Mutti letzte Woche etwas schockiert geschaut hat, als ich im Schwimmbad aus der Kabine kam und meinen alten Bikini getragen habe, habe ich mich nun doch für einen Badeanzug entschieden. 😀 Dem ist aber nicht so, weil ich meinen Bauch verbergen will, sondern viel mehr, weil meine Bikinioberteil die Grenzen der jugendfreien Ausstrahlung sprengt. 

Today I looked around at the Esprit shop. You might have noticed that Esprit is my perfect little go to shop for accessories, since I can only wear the clothes when I have a lucky pick. By now my size already has changed and those lucky picks are not really happening anymore. But I am confident when it comes to this Bathingsuit that goes up to XXL from the Mom section. After my mother looked quit shocked last week when I stepped out to the pool in my old bikini, I decided that it is time for something new. 😀 I am not changing my bathingsuit because I want to hide my belly, I just cant walk around with this bikini top any longer since it is not approriated around children anymore. 😀 

Badeanzug

                                                                                                       Esprit Badeanzug (klick)

Dieser Badeanzug geht bis Größe XXL und gibt meinen überschwänglichen Brüsten hoffentlich genügend halt. Das wäre mir die 49,99 Euro auch wert. 

Jetzt kommen wir aber zu der Weltneuheit bei Green Ribbon Plus: Babykleidung!

Zunächst einmal ist es natürlich wichtig zu wissen, wann unser kleiner Knirps das Licht der Welt erblickt. Wir haben einen sehr einprägsamen Entbindungstermin: Silvester. Was ich für die Geburt praktisch und schön finde, wird mich später sich einmal ärgern, wenn es um Kindergeburtstage usw geht. Aber da denke ich jetzt erst einmal nicht dran. In Sachen Kleidung bin ich da jedoch etwas nervös. Wenn ich daran denke diesem winzigen Wesen warme Winterkleidung anzuziehen, kommen mir etwas Zweifel an meiner Feinmotorik. Bestes Beispiel ist dieser Winter Overall von Esprit. 

This bathingsuit will be holding up my huge breasts, I hope. 

Now a new era starts at Green Ribbon Plus: Baby Clothes!

First of all it is important to know when the baby will arrive. There is no way somebody will forget our calculated birth date: New Years Eve. I think it is a quit good date for a birth, but I will get into troubles as soon as it comes to kids birthdays etc. But I wont think about that just yet. I am much more concerned about having to put those big and warm clothes on such a little human being. Such like this ovverall: 

overall

                                                                                                                               Esprit Overall (klick)

Für 45,99 Euro wird da der kleine Knirps in einem wattierten Wende Anzug aus Biobaumwolle sicher verpackt sein…und stylisch noch dazu. Einmal bitte in groß für Mama. 

Hand

                                                                                                                                 Fäustlinge ( Klick)

 

mütze

                                                                                                                                 Mütze ( klick)

Passend dazu wird wahrscheinlich diese Mütze, mit den süßen Fäustlingen, in meinen Einkaufskorb wandern. Fäustlinge und Mütze aus feinem Baumwoll-Mix Strick, kosten jeweils 15,99 Euro.

Wahrscheinlich ist euch meine heuchlerische Auffassung zum Thema geschlechtsneutrale Kleidung bereits aufgefallen. Während ein Mädchen bei uns viele typische „Jungen-Farben“ tragen wird, halte ich mich von rosa Tönen eher fern. Dies liegt natürlich auch bei mir an der Gesellschaft in der ich lebe und aufgewachsen bin. Das sind Geschlechterrollen denen ich noch immer versuche mich zu entziehen. Einfach mache ich es mir da natürlich mit Erdtönen, welche ich auch sehr schön finde. Neugeborenen Ausstatter scheinen dieses Vorhaben aber nicht zu unterstützen. Blau oder Rosa, treffe deine Wahl. 

I guess you already realised my hypocritical way of thinking concerning gender-specific baby clothing. While I will dress a girl in all those great „boy-colors“, it feels hard to buy a pink shirt for a boy. Ofcourse this is a result of my growing up and the society I am living in. I am still trying to escape those gender roles. It gets easy with great earth colors, but clothes for newborns are mostly either pink or blue. 

strampler

                                                                                                                                                              Sweat Strampler (klick)

Dieser Sweat Strampler von Esprit hilft mir da doch etwas aus meiner heuchlerischen Lage. Der dickere Stoff wird Wärme spenden und ein bequemes Tragegefühl bieten.

This Sweat romper from Esprit will help me with my hypocritical way of shopping. This thick material will keep the little cookie warm, while it is very comfy to wear. bat                                                                                                                                     Batman Shirt (klick)

Woran ich auch nicht vorbeiklicken konnte ist dieses Comic Oberteil. Bei Batman Drucken haben Babyausstatter einfaches Spiel mit mir. Ich sehe es schon kommen, dass das erste Wort meines Kindes weder Mama noch Papa sein wird, sondern viel mehr Batman. Eines Nachts werde ich aus dem Schlaf aufschrecken weil dieses süße, kleine Wesen in einer tiefen Männer Stimme flüstern wird „I am Batman“ 😀 . 

I had to click on this comic printed long sleeve. Sellers have it easy with me when it comes to Batman prints. I can already imagine that the first words of my child wont be mom or dad, much rather in will wake me up one night with a creepy, manly voice saying „I am Batman“ 😀 . 

 

Wie steht ihr zu geschlechtsspezifischer Kleidung? Und versteht mich bitte nicht falsch! Mädchen dürfen gerne weiterhin ihre rosa Kleidchen tragen und Jungs mit Baggern auf den Shirts rum rennen. Aber ich will mich einfach nicht so sehr einschränken lassen davon. Ich verstehe auch, dass viele nach Farben greifen, um die leidliche Frage zu vermeiden „ist es ein Junge oder ein Mädchen“. Aber ich muss mir einfach immer vor Augen führen, dass ich mit  meinen Entscheidungen zukünftig auch immer die Entwicklung meines Kindes beeinflussen werde. Und dabei möchte ich dem kleine Knirps gerne so viele Entscheidungsmöglichkeiten offen legen, wie es nur gibt. 

Meine nächster Beitrag wird zum Thema Umstandsmode sein. Dabei werde ich euch dann auch alle Einzelheiten meiner sehr unaufregenden Hochzeit vorstellen und vielleicht auch schon ein paar meiner Pläne für die große Trauung nächstes Jahr einbinden. 

What do you think about gender-specific clothes? And dont get me wrong! Girls can still wear cute pink dresses, and boys can run around in shirts with trucks on it. But I dont want to restrict myself to clothing like that. I do understand that many new parents chose those colors because they hate the question if it is a boy or a girl. But I always have to keep in mind that my future decisions will always influence my child and I want to give this little cookie as many options as there are later on. 

My next post will be about my maternity clothes. And I will show you some details from my little, secret wedding. I might even include some details about my big wedding next year. 

Liebe Grüße! 

 

2 Replies to “Life Changes”

  1. Wow, was für tolle Nachrichten – und ich meine nicht die mit der Übelkeit. 😉 Herzlichen Glückwunsch! Jetzt kommt bestimmt die Zeit, in der du deine Schwangerschaft richtig genießen kannst. Ich wünsche euch alles Liebe!

    Liebe Grüße
    Vanessa

    1. Hallo Vanessa, danke für deinen Kommentar :) Mittlerweile genieße ich die Zeit auch wirklich, finde aber trotzdem das es schneller rum gehen könnte. Die Vorfreude ist einfach so groß. 😀 Ganz liebe Grüße!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: